Ruhe &
Gelassenheit

Spaß mit
dem Hund

Lockere
Leine

Besserer
Rückruf

Mehr
Lebensqualität

Entspannterer
Hund

Wir lernen gemeinsam unterwegs, in der Natur, wo Hund und Halter Spaß haben und sich entspannen können.

Lernwanderung

Mit dem Hundetrainer unterwegs.

Gemeinsam sind wir in der Natur unterwegs, wo Sie und Ihr Hund ganz entspannt lernen werden.
Die Lernspaziergänge gibt es zu verschiedenen Themen. Wählen Sie einfach das Thema, an dem Sie gerne gemeinsam mit einem Hundetrainer ganz intensiv arbeiten möchten.
Zu jedem Thema bekommen Sie drei Lernspaziergänge, zu jeweils 90 Minuten, in denen Ihnen Wissen vermittelt wird und Sie unter Anleitung Übungen mit Ihrem Hund machen. Zwischen den drei Lernspaziergängen festigen Sie das Erlernte selbstständig, bekommen aber zusätzliche Hilfe durch einen wöchentlichen Gruppenaustausch mit Ihrem Hundetrainer (Telefon/Computer) und je nach Preispaket zusätzliche Einzelstunden oder Einzelberatungen. Die Gruppen sind mit maximal 4 Hunden bewußt klein gehalten. So ist viel Zeit für jedes Mensch-Hund-Team.
Die Lernwanderungen gibt es zu verschiedenen Themen und in verschiedenen Preispaketen. In jedem Paket ist das Wissen eines Intensivseminars mit dem Spaß von drei Gruppenspaziergängen kombiniert.

Interesse? So geht es weiter:

1.

Entscheiden Sie sich für Ihr Ziel.

Gehen an der lockeren Leine, besserer Rückruf, mehr Ruhe und Gelassenheit oder einfach Sitz, Platz & Co. für einen alltagstauglicheren Hund. Bei den Lernspaziergängen, in der Gruppe mit maximal 4 Hunden, vermittel ich Ihnen das nötige Wissen und zeige Ihnen, wie Sie Ihr Ziel erreichen können.

2.

Wählen Sie ein Preispaket

Alle Lernsparziergänge beinhalten drei Gruppenwanderungen (je 90 Minuten) und Sie haben die Möglichkeit ein erweitertes Paket mit einer oder zwei zusätzlichen Einzelstunde zu bekommen. Mit dieser Kombination aus Gruppen und Einzelstunden bekommen Sie eine sehr intensive und individuelle Beratung.

3.

Schreiben Sie mir

Sie und Ihr Hund sind individuell. Wir müssen reden, wenn ich Sie ein Stück mit Ihrem Hund begleiten soll. Schreiben Sie mir einfach eine Mail und vereinbaren Sie ein telefonisches Erstgespräch. Der erste Schritt unserer Lernwanderung beginnt immer mit einem persönlichem Gespräch.

Klicken Sie auf einen Weg, um mehr zu erfahren:

Der Weg ist Ihr Ziel.
Der Weg zu mehr Ruhe und Gelassenheit
Der Weg zu einem entspannteren Gehen an der Leine
Rücken- und Schulterschmerzen und ein dauerhaft würgender Hund sorgen dafür, dass Spaziergänge keinen Spaß mehr machen. Ständiges Ruckeln an der Leine, Blockieren des Hundes oder Richtungswechsel brachten keinen Erfolg. Man ist genervt und hat das Gefühl, es liegt ständige Spannung in der Luft, die sich auf die Leine überträgt.
Für eine gute Leinenführung gibt es keine Patentrezepte und keine Garantie.
Grundlage für eine bessere Leinenführung ist immer die bessere Orientierung am Menschen.
Sie lernen, welche Möglichkeiten es gibt, die Aufmerksamkeit ihres Hundes zu bekommen und zu halten, wir sprechen über den Umgang mit der Leine, etablieren Rituale und machen Übungen, die die Aufmerksamkeit des Hundes verbessern.
Sie bekommen nach und nach ein besseres Gefühl für den Hund an der Leine und erlernen Strategien, wie Sie entspannter mit Ihrem Hund an der Leine gehen können.
Wir wandern durch die Natur und nutzen die vielen kleinen natürlichen Ablenker, um an der Orientierung des Hundes zu arbeiten. In vielen kleinen Pausen bekommen Sie nötiges Hintergrundwissen vermittelt und machen kleine praktische Übungen zur Orientierung. Zwischen den drei Wanderungen erarbeiten und festigen Sie zuhause selbstständig das Gelernte. Für ganz intensive Unterstützung buchen Sie einfach die Pakete mit zusätzlichen Einzelstunden (60 Minuten). Schicken Sie mir einfach eine Mail und vereinbaren Sie mit mir ein erstes telefonisches Gespräch.
Der Weg zu einem alltagstauglicheren Hund
Der Holperweg - von kleinen Problemchen bis zu kritischen Schieflagen

Paketpreise

Wählen Sie nach Bedarf und Budget aus.
ohne Einzelstunden

Basis

180
  • entspanntes Wandern
  • inkl. Übungseinheiten
  • 3 Termine (90 Minuten)
  • + Gruppenaustausch online
  • max. 4 Hunde




Der Gruppenaustausch erfolgt am Computer bzw. am Telefon.
Aufgrund Kleinunternehmerstatus (§ 19 UmStG) erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise sie auch nicht aus.
mit Einzelstunde

Intensiv

250
  • entspanntes Wandern
  • inkl. Übungseinheiten
  • 3 Termine (90 Minuten)
  • + Gruppenaustausch online
  • max. 4 Hunde
  • + 1 Einzelstunde (60 Minuten)

Der Gruppenaustausch erfolgt am Computer bzw. am Telefon. Bei Einzelstunden an bestimmten Orten (Beispiel im Haus oder auf der heimischen Gassistrecke) können zusätzlich Fahrtkosten anfallen.
Aufgrund Kleinunternehmerstatus (§ 19 UmStG) erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise sie auch nicht aus.
mit 2 Einzelstunden und Einzelberatung

Mega

320
  • entspanntes Wandern
  • inkl. Übungseinheiten
  • 3 Termine (90 Minuten)
  • inkl. Einzelberatung
  • max. 4 Hunde
  • + 2 Einzelstunde (je. 60 Minuten)
Die Einzelberatung ist telefonisch und kann zwei Mal in der Zeit zwischen den Wanderungen genutzt werden. Bei Einzelstunden an bestimmten Orten (Beispiel im Haus oder auf der heimischen Gassistrecke) können zusätzlich Fahrtkosten anfallen.
Aufgrund Kleinunternehmerstatus (§ 19 UmStG) erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise sie auch nicht aus.

Problemberatung

ab 80
  • Erstgespräch
  • Zielsetzung
  • Analyse
  • Trainingsplan
  • Umsetzung
Bei Einzelstunden an bestimmten Orten (Beispiel im Haus oder auf der heimischen Gassistrecke) können zusätzlich Fahrtkosten anfallen.
Aufgrund Kleinunternehmerstatus (§ 19 UmStG) erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise sie auch nicht aus.

Problemberatung

Manche Probleme sind schnell mit einer Einzelberatung zu lösen. Andere Probleme sind komplexer und häufig bereits so festgefahren, dass kleine Ratschläge nicht mehr helfen. Es ist nicht immer das andere Ende der Leine. Kleine und große Probleme mit dem Hund können sich schleichend entwickeln. Die Rasse, die individuelle Persönlichkeit, der Lebensraum, das soziale Zusammenspiel, die Gesundheit oder Erlerntes können beispielsweise Ursachen für problematisches Verhalten sein. Meine Beratung orientiert sich immer daran, was Mensch und Hund leisten können. Dabei wäre es in meinen Augen unseriös eine hundertprozentige Erfolgsgarantie zu geben. Gute Chancen auf Besserung bestehen aber fast immer. Ich biete Ihnen keine schnelle Lösungen für komplexe Probleme. Es wäre häufig fatal oder zumindest in vielen Fällen sehr belastend für Mensch und Hund direkt am Problem selbst zu arbeiten. Vorbereitene Veränderungen und kleinschrittiges Vorgehen ist meist der bessere Weg.

Trainer

Frank Gilka

Wanderführer und Hundefan
BildHund

Begonnen als überforderter Hundehalter, der sich selber helfen musste.

Bücher, Seminare, Vorträge und der Austausch mit Fachleuten folgten.

Zehn Jahre Vorstandsarbeit im Tierheim Mönchengladbach brachte Praxiserfahrung im Umgang mit anspruchsvollen Hunden.

Ausbildung in der Hundeschule und Hundepension ,,Tippe Tappe Pfötchen" bei Katja Meis-Leven.

Wissen und Können im Bereich:
  • Fachwissen
    80%
  • Alltagstraining
    90%
  • Hundesport
    70%
  • Jagen
    60%
  • Aggression
    60%
  • Angst
    90%
  • Unruhe
    90%

Leitfaden & Philosophie

BildHund

Ich unterstütze Menschen, die mit ihren Hunden artgerecht und entspannt leben wollen. Mit diesen Menschen und Hunden bin ich gerne in der Natur unterwegs, um das gemeinsame Leben zu erleben.

Der Hund ist ein soziales und fühlendes Lebewesen mit Bedürfnissen. Deshalb ist ein Training, das alleine auf Tricks und Kniffe, auf mechanische Handlungseinweisungen und Pauschalannahmen basiert dem Hund nicht angemessen. Training und Erziehung sollte immer ein möglichst artgerechtes Leben für den Hund in unserer Gesellschaft ermöglichen. Die Art, wie dem Hund Fähigkeiten vermittelt werden, sollte nicht nur für den Hund verständlich und für den Menschen umsetzbar sein, sondern auch die sozialen Fähigkeiten des Hundes berücksichtigen. Deshalb sollte ein soziales Miteinander, mit Freude und Spaß aber auch gelegentlich mit Ärger und Konflikten die Basis für den liebevollen und wohlwollenden Umgang mit dem Hund sein. Die Aufgabe von Hundetrainer*innen besteht deshalb nicht so sehr darin, Hunde zu trainieren, sondern Menschen zu helfen, ein gutes Gefühl für das Leben mit dem eigenen Hund zu entwickeln. Dabei sollte auch klar vermittelt werden, dass nicht immer das ,,andere Ende der Leine” verantwortlich ist. Manchmal müssen Grenzen des Machbaren akzeptiert werden, denn man kann nicht mehr erreichen, als das was Mensch und Hund gemeinsam leisten können. Hunde und Menschen leben bereits tausende Jahre mehr oder weniger eng zusammen. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass das Leben mit Hund grundsätzlich gut funktionieren kann.

Kontakt

Schreiben Sieinfo@hundeschule.dog

Rufen Sie an0160 - 947 23 756

Kooperation